Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Allerheiligenkirmes 2021

Polizisten auf der Allerheiligenkirmes
Allerheiligenkirmes 2021
Polizei ist bereit für das Groß-Event
Was für den Rheinländer der Karneval ist für den Soester die Allerheiligenkirmes. Neben der Stadtverwaltung und den Schaustellern hat auch die Kreispolizeibehörde ihre Hausaufgaben für das Groß-Event gemacht. Dienstpläne und Einsatzbefehle sind geschrieben, die technische Ausstattung wurde aufgestockt und personelle Verstärkung durch eine Hundertschaft organisiert. „Wir sind wie immer gut aufgestellt um die Kirmes für alle Bürger möglichst sicher gestalten zu können“, so Polizeidirektor Thomas Link, Abteilungsleiter Polizei im Kreis Soest.
Wolfgang Lückenkemper

Wie in jedem Jahr können die Bürger ihre Polizei ab mittags, an der mobilen Wache auf dem nördlichen Petrikirchplatz antreffen. Hier versehen die Beamten täglich bis in die Abendstunden ihren Dienst. Außerdem sind Fußstreifen auf dem Kirmesgelände unterwegs. Gerade in den Abendstunden werden die „neuralgischen Punkte“ immer wieder von Gruppen der Einsatzhundertschaft und aus den eigenen Reihen der Kreispolizeibehörde bestreift.

Auch die Leitstelle ist auf ein erhöhtes Notrufaufkommen vorbereitet. Der Verkehrsdienst ist rund um das Kirmesgeschehen unterwegs um die wahrscheinlich sehr vollen Straßen im Stadtgebiet für den Verkehr frei zu halten. Bei der Abreise der Kirmesgäste werden selbstverständlich auch verstärkt Alkoholkontrollen durchgeführt. Wer auf der Kirmes auf das Bullenauge und den Dudelmann nicht verzichten möchte, der sollte auf jeden Fall die Heimreise nicht mit dem Auto planen.

Die Soester Polizei wünscht allen Kirmesbesuchern eine „schöne Kirmes“ und bittet bei polizeilichen Maßnahmen und Kontrollen der bestehenden Regeln um Verständnis. „Auf der Kirmes mit dabei - Ihre Soester Polizei!“

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110