Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Erntezeit

Traktorgespann
Erntezeit
Da kann es schon mal eng werden
Die Landwirte im Kreis Soest haben mit der Ernte begonnen. Oftmals bleibt ihnen Wetterbedingt nur ein sehr kurzer Zeitrahmen um die Früchte ihrer Arbeit einzufahren.
Wolfgang Lückenkemper

Auf den oft engen Straßen der Soester Börde führt dies jedoch oft zu Problemen. Die Traktoren sind meist riesig und die dahinter gezogenen Anhänger ebenfalls. Oftmals sind die Gespanne auch noch sehr lang. Mähdrescher oder andere Erntemaschinen werden durch ihre Ausmaße meist auch als rollende Hindernisse angesehen. Dazu kommt, dass an den Feld Ein- und Ausfahrten die Straßen manchmal verdreckt sind. Von den Anhängern verlorenes Korn ist in Kurven für Motorradfahrer nicht ungefährlich.

Doch das alles ist nicht neu, es passiert jedes Jahr. So wird es auch in diesem Jahr zu brenzligen Situationen und auch Unfällen kommen. Fakt ist, dass die Land- und Kreisstraßen meist zu eng zum Überholen sind. Da hilft nur eins: Ruhe bewahren und gar nicht erst versuchen zu überholen. Den Fahrer des Traktors zu beschimpfen bringt auch nichts, er macht seinen Job und ist nicht auf der Straße um Sie zu ärgern. Gegenseitige Rücksichtnahme, wie sie im §1 der Straßenverkehrsordnung gefordert wird, ist der beste Weg um auch während der Erntesaison, im Auto und auf dem Traktor die Ruhe zu bewahren und heil wieder nach Hause zu kommen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110