Off
Off
Warstein: Verkehrskontrolle endet mit Festnahme
Am gestrigen Montag führten Polizeibeamte der Wache Warstein in der Mescheder Straße in Warstein Geschwindigkeitskontrollen durch.
PLZ
59581
Polizei Soest
Polizei Soest

Gegen 22:05 Uhr fuhr ein 24-jähriger Mitsubishi-Fahrer in die Kontrolle und wurde mit 65km/h bei erlaubten 50km/h "geblitzt".

Normalerweise heißt es: "Mund abputzen, zahlen und weiterfahren! Heute mal Pech gehabt." In diesem Fall lief es für den Rumänen allerdings anders als sicherlich von ihm geplant.

Bei der Überprüfung der Personalien stellten die eingesetzten Beamten fest, dass gegen den 24-jährigen ein Haftbefehl vorlag. 1323 Euro sollte er bezahlen, andernfalls droht eine Festnahme. Dieses Geld hatte er allerdings nicht dabei.

Weiterhin gab der Beschuldigte an, seinen Führerschein nicht dabei zu haben. Er habe diesen lediglich als Foto auf seinem Handy. "Alter Trick" dachten sich wohl die Polizeibeamten und beharrten auf die Herausgabe seiner Fahrberechtigung. Und siehe da, er hatte sie doch plötzlich gefunden. Das Problem: Der Führerschein war gefälscht, was der dann schlussendlich auch zugab.

Im Raum stehen nun das Fahren ohne Fahrerlaubnis und der Haftbefehl der noch bezahlt werden muss. Die Geschwindigkeitsüberschreitung und das damit verbundene Verwarngeld scheinen momentan das kleinste Problem des 24-jährigen zu sein.

Jedenfalls soll am heutigen Tag ein Arbeitskollege vorbeikommen und den Haftbefehl bezahlen. Nicht vergessen sollte er allerdings die 600 Euro für die Sicherheitsleitung für das Fahren ohne Fahrerlaubnis. Die kommen nämlich noch obendrauf.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110